30 August 2021

Tern Link N8 - Erfahrungen mit dem Faltrad nach 3 Jahren


Bisher gab es zu jedem meiner Fahrräder einen oder mehrere eigene Artikel. Nur zu meinem geliebten Tern nicht. Ich habe es in vielen Artikeln erwähnt, aber habe keinen eigenen geschrieben. Nach drei Jahren möchte ich mit diesem Blogpost auch mal ein Fazit unter das Tern Link N8 ziehen. Ich habe das Faltrad einst für das tägliche Pendeln erworben und habe es lange dafür genutzt. 


Tern Link

Seit den Corona-Maßnahmen nutze ich das Tern allerdings nicht mehr sehr oft, weil ich die meiste Zeit vom HomeOffice arbeite. Dennoch möchte ich klar sagen, dass das Tern in jeder Hinsicht ein gutes Fahrrad ist. Ich bevorzuge dennoch meine "großen" Fahrräder. Warum das so ist möchte ich in dem Artikel erklären.

Das Tern Link N8 gibt es (momentan) in Deutschland nicht. Von der Ausstattung, so wie ich es erworben habe kommt es nah an das Tern Link C8 ran, allerdings hat das N8 bereits den hochwertigen OCL Joint Verschluss am Rahmen zum Falten. Außerdem wiegt das Link N8 mit 12,2 Kilogramm fast anderthalb Kilo weniger. Das macht schon eine Menge aus.

Warum das Tern Link oder überhaupt Falträder

Faltrad mit Anhänger

Falträder - oft belächelt, aber dennoch ziemlich praktisch. Ich suchte ein Fahrrad zu einem Zweck. Für den Weg zur Arbeit. Das Faltrad sollte mein perfektes Pendlerfahrrad werden. Ich habe es etwa 2 Jahre im Alltag benutzt. Danach kam Corona und das Faltrad staubt im Keller vor sich hin. Ab und zu, wenn mein Fuji defekt ist, dann nutze ich das Tern noch immer im Alltag.

Das Tern Link ist leicht und es lässt sich einfach zusammenklappen. Im gefalteten Zustand lässt es sich auch recht ordentlich tragen, besser allerdings im normalen Zustand als Fahrrad.

Warum das Tern Link und kein anderes Faltrad? Der Markt ist mittlerweile recht groß, es gibt mit dem Birdy, dem Brompton und vielen Modellen von Dahon einiges an Auswahl, ich habe mich dennoch für das Tern Link N8 entschieden. Warum?
Ganz einfach: Es hat 549 Euro gekostet und damit war es viel günstiger als jedes Konkurrenzmodell (abgesehen von einigen Single-Speed Falträdern).
Mein Ziel war von Anfang - Ich wollte so günstig wie möglich unterwegs sein., allerdings bei einer möglichst guten Ausstattung und geringem Gewicht.

Bevor ich das Faltrad hatte benutzte ich mein Fuji Touring in der Bahn. Das war groß, schwer und klobig. Viele Bahnreisende oder Pendler waren genervt. Außerdem wollte ich mir die 13 Euro Monatskarte für das Fahrradticket sparen. Ich hatte mir dazu ausgerechnet nach wie vielen Monaten ich das Tern durch die Ersparnis der Monatskarte "drin hatte".

Fahren mit dem Tern

Wenn man so Falträder mal rumfahren sieht, dann denkt man immer, dass diese wohl eine ziemliche Kompromisslösung sein müssen. Man ist aufgrund der kleinen Räder super langsam und durch den kurzen Radstand und den kurzen bzw. nicht vorhandenen Vorbau ist das Fahrrad ziemlich wackelig.

Das stimmt nur bedingt. Wenn man mal drauf sitzt, dann wirkt das Tern Link N8 doch sehr agil und spritzig. Insbesondere im Stadtverkehr mach das Faltrad doch eine Menge Spaß. An einer Ampel ist man doch super schnell losgefahren. Das liegt an dem großen Kettenblatt, man hat 52 Zähne.

Hinten hat man eine Shimano Claris Schaltung mit einer 8 fach Kassette. Die Schaltung funktioniert sehr gut. Ich musste bisher nicht viel nachjustieren. Der Schalthebel ist hochwertig, es ist kein einfacher Drehgriffschalter wie bei vielen anderen Falträdern.

Problematisch ist, dass man mit dem Klickfix Lenkeradapter der am Steuerrohr - und damit ziemlich weit unten - montiert wird nur kleine Taschen nutzen kann, weil diese sind auf dem Vorderrad aufliegen. Die Auswahl an Gepäckträgertaschen ist auch ziemlich dünn, weil man nur besonders kleine nutzen kann. Bei einer herkömmlichen stößt man immer mit den Füßen beim kurbeln gegen die Tasche. Dadurch habe ich mir angewöhnt einen Rucksack zu nutzen. 

Das Tern in der Bahn

Tern Link N8 in der Bahn

Einer der Hauptgründe für den Kauf vom Tern Link war die kostenlose Mitnahme in der Bahn. Ein Faltrad in zusammengeklappten Zustand (!) darf in der Berliner S-Bahn und auch in Regionalzügen ohne extra Fahrradticket einfach mitgenommen werden.

Tern Link N8 in der S-Bahn

Das gilt übrigens auch für viele andere Verkehrsgesellschaften in Deutschland. Siehe dazu auch: Fahrradmitnahme in der Bahn

Probleme vom Tern

Das Tern ist ein vielseitiges Fahrrad, aber lange nicht perfekt. Ich hatte trotz der geringen Laufleistung einige Probleme. Vorab eine Warnung: Jedes meiner Fahrräder wird unabhängig vom Wetter und von der Jahreszeit benutzt, d.h. ich habe auch das Tern Link N8 bei Minus-Temperaturen und auch bei strömenden Regen gefahren. Dennoch habe ich auch das Tern - wie auch meine anderen Fahrräder  - entsprechend gepflegt. Ich habe es nicht vorsätzlich vergammeln lassen.

Knarzen der Sattelstütze

Nach etwa einem Jahr begann das Faltrad plötzlich zu knarzen. Ich habe Tage und Stunden mit der Fehlersuche verbracht. Knarzen am Fahrrad kann alles mögliche sein oder auch nichts. Am Ende stellte sich heraus, dass das Knarzen von der Sattelstütze kam. Diese Schwang beim Fahren regelrechtim Rahmen, also im Sattelrohr hin und her. Das obwohl ich den Schnellspanner schon ziemlich heftig angezogen habe. Wie habe ich das gelöst? Ein bisschen Carbon-Paste auf der Sattestütze hat hier geholfen und das Problem gelöst. 
Jedoch habe ich keine Erklärung, warum so ein Problem erst nach einer bestimmten Zeit auftritt.

V-Brake Halterung (Canti Sockel) an der Gabel gebrochen

defekter Canti-Sockel (gebrochen)

Bereits nach ca. 9 Monaten ist mir in einem recht kalten Januar ein Arm der V-Brake an der Gabel ziemlich festgegammelt. Ich wollte daraufhin diese V-Brake austauschen. Die Demontage war kein Problem, aber bei der neuen V-Brake hatte ich plötzlich den Canti-Sockel in der Hand. Diese ist regelrecht abgerissen. Zur Info: Ich habe die neue V-Brake mit einem Drehmomentschlüssel angeschraubt, ich habe nicht zu fest angezogen. Außerdem war das nicht das erste mal, dass ich eine V-Brake anbaue.
Ich musste die Gabel komplett tauschen. Dazu musste für ca. 75 Euro eine neue Gabel bei Tern bestellt werden.

Pedalen sehr schnell rostig

Die vormontierten Faltpedale waren bereits nach kurzer Zeit Rost angesetzt. Da ich die Pedale ohnehin niemals gefaltet habe wurden diese von mir gegen leichte Plattform-Pedale getauscht. Nebenbei bemerkt ist das Tern mein einziges Fahrrad ohne Klickpedale.

V-Brakes bei der Laufradgröße nicht ideal

Das ist aus meiner Sicht ein Problem von vielen Falt- und Kompakträdern. Durch die kleinen Laufräder werden die Felgen bei Felgenbremsen sehr schnell verschlissen. Wenn ich mir nochmal ein Faltrad kaufen würde, dann würde ich vermutlich zwingend eins mit Scheibenbremsen erwerben.

Exotische Einbaubreite der Gabel

Die Einbaubreite von 74mm beim Vorderrad ist ziemlich exotisch. Dadurch ist kein leichter Wechsel oder Upgrade vom Vorderrad möglich. Warum sollte man das Laufrad upgraden oder austauschen wollen? Zum Beispiel, wenn man einen Nabendynamo nachrüsten möchte!

Spanngurt in der Kassette


Zugegeben, dass war kein Problem an dem Tern schuld hätte. Ich möchte es dennoch kurz erwähnen. In jedem Fall ist mir bei einer Radtour mit dem Faltrad, beim Überfahren einer leichten Unebenheit auf dem Radweg, ein Gummi-Spann bzw. Gepäckgurt in die Kassette gefallen ist. Das ganze ging so schnell, dass ich praktisch nicht reagieren konnte. Der Gurt ist innerhalb weniger Augenblicke mehrfach gerissen und hat sich komplett innerhalb der Kassette um den Freilauf gewickelt. Es war spannend das Faltrad nach diesem Erlebnis in einem Stück nach Hause zu bekommen. Den Fehler zu beheben habe ich im folgenden Video dokumentiert.

Fazit

Das Tern Link N8 ist ein kompaktes agiles Fahrrad und super vielseitig. In der Großstadt, kombiniert mit öffentlichen Verkehrsmitteln, kann es das perfekte Pendlerrad sein. Insbesondere habe ich viel für mein Geld bekommen. Das Fahrrad hat vor 2018 nur 549 Euro gekostet ist aus meiner Sicht ein absolutes Schnäppchen geworden. Das Tern fährt sich gut und ich fühle mich sehr wohl. Allerdings darf man auch nicht übersehen, dass das Tern nicht perfekt ist. Ich hatte einige Defekte und generell gibt es einige Bauartbedingte Unterschiede.

0 comments:

Kommentar veröffentlichen