12 Mai 2021

Sunshine SZ Kassette aus China - Erfahrungsbericht


Bei mir war es soweit. Mitten in der Corona-Krise brauchte ich eine neue Kassette für mein Fahrrad. Ich habe jeden mir bekannten Online-Shop abgeklappert und nichts mehr bekommen. Was soll man machen? Kein Fahrrad fahren? Das kommt natürlich nicht in Frage. Also musste eine Alternative her. 

Sunshine SZ Kassette

Leider sind seit Mitte 2020 plötzlich alle Fahrradteile ausverkauft. Das liegt zum einen an der extremen Nachfrage an Fahrrädern, aber auch an Produktions- und Lieferschwierigkeiten von Ersatzteilen für Fahrräder. Bei meiner Recherche bin ich bei AliExpress über lieferbare (aus China) Kassetten gestolpert. Es gibt hier verschiedene Marken, leider nichts namhaftes.

Mein Testbericht in Videoform findet ihr auf Youtube:

Ich habe mich für eine 9-fach Kassette Sunshine SZ 11-36 entschieden. Der Preis war OK, die Bewertungen ebenfalls. Erfahrungen im Internet gibt es auch, aber wirklich unterschiedlichste von "Funktioniert einwandfrei" bis "Bloß nicht kaufen, weil Schrott". Mangels Alternativen habe ich es dennoch gewagt. Bei einem Preis von 15 Euro ist auch ein Fehlkauf zu verschmerzen.

Sunshine SZ Zahnkranz - Erster Eindruck und Einstellung

Sunshine SZ Kassette Originalverpackt

Die Kassette kam nach ca. 2 oder 3 Wochen bei mir an. Viel schneller als ich es erwartet hatte. Ich habe die Kassette gleich auf mein neues Hinterrad montiert - Erfahrungsbericht zum neuen Laufradsatz mit DT-Swiss 535 Felge.
Ja - was soll ich sagen? Der erste Eindruck war OK. Die Kassette sieht gut aus und wiegt etwas weniger als eine Shimano HG-200. (400g vs. 439g) Ich habe mich übrigens für die gleiche Abstufung von 11-36 entschieden, weil ich damit am besten klar komme, insbesondere wenn ich mit dem Anhänger unterwegs bin.

Gewicht Shimano SZ Kassette

Die Montage auf den Shimano Freilaufkörper war fehlerfrei möglich. Alles passt und ist ohne Spiel. 

Eine Sache die ich schon gefühlt 1000 mal gemacht habe und bisher immer geklappt hatte und war jetzt ein Problem. Beim Einstellen der Schaltung hatte ich massive Schwierigkeit.  Die Schaltung wollte sich einfach nicht sauber justieren lassen. Es gab immer wieder sporadische Gangsprünge und / oder lautes rasseln. Als wenn die Indexierung der Schaltgriffe nicht wirklich funktionierte. Ich habe vermutlich Stunden an meinem Montageständer gestanden und gegrübelt. 

Fehlerbeschreibung:

  • Hauptsächlich im zweiten Gang (zweitgrößtes Blatt hinten) und im schwesten u. zweitschwerstem Gang (kleinstes / zweitkleinstes Blatt gab es Probleme. 
  • Immer wieder rutscht die Kette in den nächsten Gang oder will nicht auf den schwersten Gang. 
  • Wenn ich die Zugspannung veringere, so dass der schwerste Gang (kleinstes Blatt hinten) in jedem Fall funktioniert, dann wird der zweite Gang einfach übersprungen. 
  • Die anderen Gänge funktionieren zu 95%.
  • Nur größte Mühe und Sorgfalt (wirklich nur Nuancen) an der Zugeinstellschraube lassen es zu, dass alle Gänge geschalten werden können, dann jedoch mit gewisser Geräuschkulisse. Auch das hat mich nicht 100%ig überzeugt.
Zu Einordnung:
Sowohl Schaltzug als auch Kette waren hatten zum Zeitpunkt der Zahnkranz-Installation eine Laufleistung von ungefähr 600 km und waren gepflegt. Von Verschleiß kann also keine Rede sein.

Lösungssuche

Dann fing ich an zu googeln und fand ein interessantes Video wo ein User berichtet hatte, dass  es helfen könnte eine 10-fach Kette auf den Antrieb zu montieren (in dem Fall tatsächlich ebenfalls eine 9-fach Kassette). 10-Fach Ketten haben die gleiche Innenbreite wie 9-fach Ketten und sind nur außen etwas schmaler, das sollte also in der Theorie funktionieren.

Gesagt getan: Ich habe eine 10-fach Kette montiert und musste feststellen dass...

...der genannte Tipp bei mir nicht funktioniert hat. Die Schaltung hat mehr oder weniger die gleichen Probleme wie vorher. Ich habe wieder viel Zeit und Arbeit investiert, aber konnte das Problem nicht lösen. 
Meine Theorie ist, dass die (vllt nur diese eine) Sunshine-Kassette nicht wirklich zur Indexierung (also die Rasterung) von Shimano bzw. dem Microshift-Schalter passt. Möglicherweise habe ich ein Montagsmodell erwischt oder die Fertigungstoleranzen bei den Sunshine-Kassetten sind besonders groß.

Den Zahnkranz habe ich übrigens fast 200 Kilometer getestet. Es handelt sich also wirklich nur um einen kurzen Testartikel, der jedoch mehr als eine Testfahrt umfasst, jedoch keinesfalls um einen Langzeittest.

Ist die Sunshine SZ Kassette gar nicht benutzbar?

Also wichtig ist:
Wenn man sich ganz viel Mühe gibt, dann bekommt man mit sehr feinen Fingern eine gerade noch fahrbare Einstellung hin. Nochmal: Es ist fahrbar! Ich befürchte jedoch, dass dieser Zustand immer wieder nachjustiert werden muss und mit zunehmendem Verschleiß ist es fraglich ob man das lange machen kann.

Ich bin wirklich enttäuscht, weil die Schaltung mit der China Kassette sich irgendwie gar nicht (geräschfrei und problemfrei) einstellen lassen will. Und das nun bedeutet, dass ich warten muss bis wieder Shimano-Kassetten verfügbar werden und ich eine davon bestellen kann.

Ein Workaround der für mich funktioniert

Ich benutze nun seit Jahresbeginn die Gevenalle CX Shifterund diese bieten den Vorteil, dass sie von Index-Mode auf den Friction-Mode umgestellt werden können. D.h. ich kann den Schalter im Friction-Mode stufenlos verstellen. So greift nicht mehr die Rasterung des Schaltgriffs. 

Das funktioniert für mich in diesem Fall. So kann ich direkt am Schaltgriff quasi die beste Position für jeden Gang einstellen.

Zu meinem ausführlichen Gevenalle CX Erfahrungsbericht

Somit habe ich bis zur nächsten Shimano-Kassette eine funktionierende Lösung. Diese ist jedoch nur bei den wenigsten Schaltgriffen möglich. Aktuelle Schalthebel können dies meist nicht.

Sunshine SZ - Fazit und Empfehlung

Also von der Sunshine Kassette bin ich ehrlich gesagt nicht wirklich überzeugt. Am Ende könnte es selbstverständlich auch daran liegen, dass ich ungeeignet zum Einstellen einer Schaltung bin. Allerdings habe ich das nun schon sehr häufig gemacht und glaube es daher nicht. 

Andererseits kann es auch einfach sein, dass ich ein absolutes Montagsmodell erwischt habe. 

Aufgrund der aktuellen Probleme mit der Verfügbarkeit von Fahrradteilen würde ich aktuell im Zweifel versuchen eine Kassette (oder auch andere Teile) so lange wie möglich zu fahren und sobald neue Ersatzteile verfügbar sind sofort (ohne zu zögern) zu bestellen. (Das ist zumindest mein Plan)

Ich habe eine Menge Ersatz und Verschleißteile in meiner Werkstatt, wie Schläuche, Ketten, Bremsbeläge usw.. Kassetten gehörten bisher nicht dazu, aber das wird sind ändern...

Frage an die aufmerksamen Leser:

  1. Wenn euch noch etwas einfällt wie man den Fehler beseitigen kann, dann zögert bitte nicht zu kommentieren.
  2. Habt ihr ebenfalls Erfahrungen mit Kassetten (Zahnkränzen) von AliExpress? Sind eure Erfahrungen ähnlich oder seid ihr Zufrieden?

3 Kommentare:

  1. Hattest du das Schaltauge mal überprüft?
    Parallel zu felgenflanke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Fahrlos,
      Vielen Dank für deinen Kommentar. Über das Thema Schaltauge habe ich mir tatsächlich zu wenig Gedanken gemacht. Das Fuji Touring hat kein klassisches Schaltauge und das Schaltwerk ist direkt am Rahmen verschraubt, d.h. das heißt das Schaltauge ist Teil des Stahlrahmens. Ich habe dennoch eine kurze Sichtprüfung gemacht und konnte keine Auffälligkeiten feststellen.
      Allerdings passt das auch nicht zu der Tatsache, dass andere (ältere Kassetten) problemlos funktioniert haben. Einen Sturz oder Unfall hatte ich auch nicht.
      VG
      Nico

      Löschen
  2. Danke für dein Bericht. Ich stand kurz davor, die Kassette zu kaufen.

    AntwortenLöschen